Wir beraten Sie gern! +49 8251 8191-0

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Reverse Engineering in Solid Edge ST10 eingescannte Facettenmodelle wiederverwenden können.

Bauteile, von denen Sie keine 3D-Modelle haben (z. B. ältere Teile oder Fremddaten), müssen Sie heutzutage nicht mehr aufwändig nachmodellieren. Neue Technologien machen es möglich, diese Modelle einfach einzuscannen und so ein digitales Modell zu erhalten.

Allerdings können Sie diese eingescannten Facettenmodelle nicht ohne weiteres in Ihrem CAD-Programm bearbeiten. Sie müssen diese zunächst in Flächen zurückführen, um mit den Daten arbeiten zu können.

 


Flächenrückführung mit Solid Edge
So verbauen Sie gescannte Facettenmodelle

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie die Funktion Reverse Engineering in Solid Edge ST10 für die Flächenrückführung nutzen und anschließend Ihr Bauteil in einer Baugruppe verbauen können.

Was ist neu?

Der Fahrplan für Ihre Prozessoptimierung

Wer die Prozesse in seiner Konstruktion optimal strukturiert und ausrichtet, sichert sich nachhaltige Erfolgsfaktoren: schnellere Auftragsabwicklung, mehr Ressourcen und Wachstumsmöglichkeiten.

>> Weiterlesen

Solid Edge Tutorial: Facettenkörper bearbeiten

In diesem Solid Edge Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie mit „Convergent Modeling“ eingescannte 3D-Modelle, die aus Facettenkörpern oder Netzkörpern bestehen, bearbeiten bzw. modifizieren.

>> Weiterlesen

Neu: Solid Edge 2019

Am 05.06.2018 wurde die neue Version von Solid Edge gelauncht. Eine Neuerung ist auf den ersten Blick erkennbar: Die Versionierung. Nicht "Solid Edge ST11", sondern Solid Edge 2019 heißt das aktuelle Release der CAD-Software.

>> Weiterlesen
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.