Wir beraten Sie gern! +49 8251 8191-0

Mit Model Based Definition können Sie direkt am 3D-CAD-Modell alle fertigungsrelevanten Informationen anbringen und diese anschließend in Folgeprozessen wie CAM oder CMM nutzen.


MBD
Damit ist es möglich, Bemaßungen mit Tolerierung, Form- und Lagetoleranzen, Materialangaben, Oberflächen-Beschaffenheiten, Hinweise, Beschriftungen und im Grunde alles, was für Folgeprozesse oder die klassische technische Zeichnung benötigt wird (auch nach ISO-GPS Standard), direkt am 3D-Modell zu platzieren.

Dadurch
  • werden redundante Arbeitsschritte vermieden
  • wird der gesamte Entwicklungs- und Fertigungsprozess beschleunigt
  • kann die Fertigung ohne 2D-Zeichnung auskommen



Wir erklären das Thema Model Based Definition und haben die Vorteile und Möglichkeiten verständlich aufbereitet. Sehen Sie, wie Sie mit MBD Ihre Entwicklungs- und Fertigungsprozesse beschleunigen können und die ersten Schritte zur zeichnungslosen Fertigung gehen.

 

Was ist neu?

Siemens NX & Daimler Addons

In unserem Webinar am 28.02.2023 zeigen wir Daimler Suppliern die richtigen Arbeitsweisen mit Siemens NX und den Daimler Addons.

>> Weiterlesen

Formatvorlagen in Solid Edge synchronisieren

Wenn Solid Edge eine Füllformatvorlage vom Teil ableiten will, diese aber in der Zeichnung nicht vorhanden ist, erhalten Sie einen Konflikt. Wie Sie diesen lösen, zeigen wir in diesem Video.

>> Weiterlesen

Solid Edge Webinar: Große Baugruppen

Sehen Sie in unserem Webinar am 07.02.2023, mit welchen einfachen Mitteln Sie das Arbeiten mit großen Baugruppen optimieren und beschleunigen können.

>> Weiterlesen